Alle Projekte und Hilfen von 2016 bis 2020 sind hier chronologisch aufgeführt:

2019

Winter

Alle Jahre wieder ... und immer wieder

Wie jedes Jahr zur Advents- und Weihnachtszeit stehen Lebensmitteleinkäufe und die Weihnachtsbäckerei auf unserem Programm. Davon profitieren vor allem Alleinerziehende mit Kindern und Großfamilien, denen nicht genügend finanzielle Mittel für sorgenfreie Feiertage zur Verfügung stehen.

 

Für die Weihnachtsbäckerei, die der große Hit auch bei den ganz Kleinen ist, steht immer noch ein Sonderetat zur Verfügung. Nicht selten bedanken sich die Erziehungsberechtigten gefühlt hundert Mal nach dem Einkauf und sind oft zu Tränen gerührt.

Auch in diesem Jahr konnten durch unsere Initiative wieder viele Familien gemeinsam backen und ein leckeres Weihnachtsessen genießen. Es ist eine sehr menschliche und sinnvolle Investition in sozial benachteiligte Familien.

Allen Spendern sende ich ein riesengroßes Dankeschön für die vielen Unterstützungen!

 

Herzliche Grüße, Ihre
Andrea Aigner

© Susanne Korbmacher

2019

Sommer

"Wehret den Anfängen" - Tagesausflug zur KZ-Gedenkstätte in Dachau

25 Jugendliche aus dem Hasenbergl (8. und 9. Jahrgangsstufe / 14 - 16 Jahre alt), 3 Lehrkräfte und 15 Intel-Bildungspaten setzen sich einen halben Tag lang gemeinsam mit dem dunklen Teil unserer deutschen Geschichte auseinander. Unser gemeinnütziger Verein "ghettokids - Soziale Projekte e.V." übernimmt die Kosten für den notwendigen Reisebus für insgesamt 45 Personen, das Frühstück, die 150-minütige Führung und den abschließenden Mittagsimbiss. Bevor wir die Gedenkstätte besuchen, werden wir durch die berühmte Altstadt von Dachau fahren.

Wir legen nach der Führung in der Gedenkstätte am Denkmal für Sinti und Roma Blumen nieder, weil speziell im Münchner Stadtteil Hasenbergl viele Menschen dieser Minderheit angehören - und somit auch einige unserer Schülerinnen und Schüler.

Es ist uns insbesondere bei Jugendlichen ein wichtiges Anliegen, ein Bewusstsein für das im vergangenen Jahrhundert geschehene Unrecht zu schaffen. In vielen Familien - egal ob in deutschen oder mit Migrationshintergrund - wird der Holocaust aus Unwissenheit selten oder nie thematisiert. Wir wollen verhindern, dass NS-Symbole z.B. im Kunstunterricht unreflektiert auf Comic-Entwürfen von Schülern erscheinen, auch wenn es "nur" rein provokativ gemeint ist.

Wir wollen das Empathie-Vermögen der Kids erweitern und ein Gespür für gesellschaftlich gefährliche Strömungen und Auswirkungen vermitteln. Schlussendlich ist der Besuch der Dachauer Gedenkstätte auch ein Teil der Vorbereitung auf das Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage".

Wir als TEVANKO Stiftung haben bereits finanzielle Unterstützung bei diesem wichtigen, doch auch sehr emotional anstrengenden "Ausflug" zugesagt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern.

Viele liebe Grüße, Ihre
Andrea Aigner & Eva Kobor

© Susanne Korbmacher

2019

Sommer

Bildungsfahrt auf einen Reiterhof in der Oberpfalz

Im Juli organisiert unser Verein einen 6-tägigen Aufenthalt auf einem Reiterhof mit 18 Jugendlichen aus dem Hasenbergl. Sie sollen dort den angstfreien Umgang mit Tieren wie Pferden, Ponys, Eseln, Ziegen und Schafen kennen lernen, werden erste Reitversuche an der Longe und die anstrengende Arbeit im Stall erleben, Museen und Burgen besichtigen, die historische Altstadt von Regensburg erkunden und ihr Selbstbewusstsein stärken - alles das ist Bildung

Die 14- bis 16-jährigen Jugendlichen wohnen direkt auf dem Reitbetrieb "Fuchsenhof" in Gruppenzimmern mit jeweils eigenem Bad. Der Reiterhof liegt sehr einsam in dem kleinen Dorf Seebarn - weit und breit gibt es weder einen Supermarkt noch andere Geschäfte. Natur pur!

Der hofeigene Badesee liegt einen guten Fußmarsch entfernt, zum öffentlichen Schwimmbad müssen 5 km Fußweg bewältigt werden. Wandern pur

Alles kostet viel Geld: der Bustransfer, die Unterkunft, Essen & Trinken, die Reitstunden, Eintritte in Museen, Burgen und ins Schwimmbad, die Fahrt nach Regensburg und diverse andere anfallende Kosten. Auf dem "Fuchsenhof" sind Gummistiefel Pflicht - nicht gerade das Equipment, das unsere Jugendlichen zu Hause vorrätig haben

Ermöglicht wird dieses kostenintensive Angebot einerseits durch die Privatspende eines Hochzeitspaares, das ihre Gäste gebeten hatte, statt Geschenke zu überreichen, unserem gemeinnützigen Verein "ghettokids - Soziale Projekte e.V." zu spenden.

Zusätzlich haben wir, die TEVANKO Stiftung, mit einem Spendenaufruf in unserem Osterbrief 2019 mit dem Titel "Ich packe meinen Koffer: Bildung und Bewegung in der Oberpfalz" für die Realisierung dieser Sommeraktion gesorgt. Dafür ganz herzlichen Dank an unsere Spender.


Herzliche Grüße, Ihre
Andrea Aigner & Eva Kobor

© Susanne Korbmacher

2018

Winter

seit Stiftungsbeginn im Jahre 2007 unterstützt TEVANKO in der Weihnachtszeit regelmäßig viele hilfsbedürftige Familien, Alleinerziehende Mütter sowie Großfamilien mit einer „Ernährungsaktion“.

Auch in diesem Jahr konnten durch unsere Initiative wieder viele Familien gemeinsam backen und ein leckeres Weihnachtsessen genießen.

Allen Spendern senden wir ein riesengroßes Dankeschön für die vielen Unterstützungen!

Herzliche Grüße, Ihre
Andrea Aigner & Eva Kobor

© Susanne Korbmacher

Sommer

Lernen, Spiel und Spaß im Wildpark Poing

Der 9. Juli war ein schöner warmer Sommertag, als die große Gruppe (66 Zweit-, Dritt-, Viertklässler und Vorschulkinder) mit Bussen zum Wildpark Poing fuhren. Alle Kinder waren ganz aufgeregt, denn die meisten waren noch nie im Wildpark Poing mit seinen vielseitigen Tier-, Spiel- und Spaßangeboten gewesen. Die freilaufenden Wildtiere und der riesige Spielplatz beeindruckten die Kids ganz besonders. Gemeinsam traf man sich dann zur Brotzeit oder auch zur Greifvogelvorführung, die im Preis inbegriffen war.


Der 4 Kilometer lange Wald- und Wiesenwanderweg stellte für unsere im Wandern ungeübten Großstadtkinder eine Herausforderung dar, die sie aber mit Bravour und Begeisterung bewältigten. Sie waren nicht nur von den Tierarten Wolf, Luchs und Wisent fasziniert, sondern auch von den Hirschen, freilaufenden Rehen, Ziegen, Wildschweinen und den anderen Kleintieren begeistert.


Wir danken ganz besonders Frau Andrea Aigner von der TEVANKO Stiftung für ihre finanzielle Unterstützung auch dieses Ausfluges.

 

© Susanne Korbmacher

Tagesausflug Partnachklamm 28. Juni


10 Tage vor dem geplanten Ausflug wurde die Partnachklamm nach einem schweren Unwetter fast völlig zerstört. Somit fiel auch die detailliert festgelegte Wandertour und das Mittagessen in einem Almgasthof aus. Regengüsse am Ausflugstag machten auch den Traum der Kids von der Fahrt mit der Sommer-Rodelbahn zunichte.

 

Als neues Ziel wurden der Eibsee und der Wankberg mit Gondelfahrt festgelegt, feste Wanderschuhe und Regenbekleidung wurden bereits bei der Vorbereitung des Ausfluges der älteren Schüler glücklicherweise gleich mitbesorgt.

 

Leider stand auch unser Mittelstufen-Ausflug unter keinem guten Stern: es regnete fast ständig. Über dem Eibsee lag eine gespenstische Stimmung, beim Frühstücken mussten sich alle irgendwo einen Unterstellplatz suchen. Nach dem Passieren der Mittelstation erreichten wir die Bergstation der Wankbahn.

 

Alle traf mehr oder weniger der Schock: eine Kälte von 8 Grad Celsius schlug uns entgegen und alles war in Wolken gehüllt, sogar das Restaurant "Sonnenalm". An eine ausgiebige Wanderung rund um das Bergplateau war unter diesen Bedingungen nicht zu denken, auch wenn die Regenjacken ein wenig vor der Kälte schützten.

 

Damit die Kinder eine Vorstellung von der tollen Aussicht bei Sonnenschein bekommen konnten, wurde jedem Kind als Andenken eine Postkarte mit der Aussicht vom Wankberg auf Garmisch und die Zugspitze geschenkt. Die Kids trauten ihren Augen nicht und konnten es kaum glauben.

 

Wir danken sehr herzlich Frau Andrea Aigner und ihrer TEVANKO Stiftung für die großartige finanzielle Unterstützung bei der Verwirklichung unseres tollen Tagesausfluges in die Berge.

© Susanne Korbmacher

Tagesausflug zum Berg "Rotwand" am Spitzingsee

 

Am 26. Juli 2018 ging es für Jugendliche der 7. bis 9. Jahrgangsstufe vom Hasenbergl in die Berge. Ziel war der Münchner Hausberg "Rotwand", der am besten mit der Gondel zu erreichen ist.

 

Das zuvor besorgte ausgiebige Frühstück genossen wir gemeinsam am Spitzingsee nach der 90-minütigen Busfahrt. Dann ging es mit Vierergondeln der Taubensteinbahn hinauf zur Bergstation, die auf 1613 Metern Höhe liegt. Unser Ziel war das "Rotwandhaus", das über felsige Wege und auf- und absteigende Wanderwege zu erreichen war.

 

Bereits auf diesen Wegen erlebten die Jugendlichen ihre ersten Abenteuer, die teils ihren ganzen Mut verlangten. Die wahre Bergwelt ist für "unsere Kids" vom Hasenbergl absolut unbekanntes Terrain. Aber die Aussicht auf ein leckeres Mittagessen im Berggasthof "Rotwandhaus" steigerte bei allen das Durchhaltevermögen.

 

Die Jugendlichen mussten auch die Erfahrung machen, dass der Abstieg nicht einfacher als der Aufstieg ist, denn felsiges Gelände und dicke Wurzeln verlangten auch hier einige Kletterkünste. Dank gemeinsamer und gegenseitiger Hilfe landeten alle gesund und munter an der heiß ersehnten Gondelstation, um zurück ins Tal und somit zu unserem Bus zu gelangen.

 

Bei der Rückfahrt nach München war es sehr still im Doppeldeckerbus, denn fast alle schliefen tief und fest nach dieser ungewohnten körperlichen Anstrengung ein. Noch tagelang schwärmten die Jugendlichen von dem Tagesausflug und fragten bereits an, wann denn der nächste stattfinden wird. Wir werden sehen.

 

Wir danken besonders Frau Andrea Aigner und ihrer TEVANKO-Stiftung für die großartige finanzielle Unterstützung bei der Verwirklichung unseres tollen Tagesausfluges in die Berge

© Susanne Korbmacher

2017

Winter

Auch in diesem Jahr haben wir in der Vorweihnachtszeit wieder viele hilfsbedürftige Familien und Alleinerziehende Mütter mit unserer alljährlichen Ernährungsaktion unterstützt.

So ermöglichte TEVANKO, dass die Familien gemeinsam backen und ein schönes Weihnachtsmahl einnehmen konnten.

Allen Spendern senden wir ein großes Dankeschön für die vielen Unterstützungen!

Herzliche Grüße, Ihre
Andrea Aigner & Eva Kobor

© Susanne Korbmacher

Sommer

„10 Jahre TEVANKO - wir gehen auf Reisen“

In diesem Sommer haben wir drei verschiedene Bildungsreisen für unterschiedliche Altersgruppen unterstützt. Und zwar: mit einer „Stadtrundfahrt in München und dem Umland“ für die Kleinen, einem „Tagesausflug nach Tirol“ mit Besichtigungen von Schloss Tratzberg und einer Glasbläserei und einer "einwöchigen Reise in die wunderbare Berglandschaft der Wildschönau in Österreich" für die Jugendlichen. Alle waren begeistert über die diversen Reisen – die Bilder und Auszüge der Danksagungen sprechen für sich.

© Susanne Korbmacher

Hier einige Zitate:
"Der Ausflug nach Schloss Nymphenburg war eine schöne Erfahrung aus dem Hasenbergl raus zu kommen (...). Der Ausflug war sehr schön, und wir haben viel gesehen und gelernt."

"Liebe Förderer, vielen Dank für den tollen Ausflug. Wir waren am Ammersee und haben verschiedene Schorlen gekriegt. Wir sind auch ein bisschen ins Wasser rein gegangen. Wir waren in einem Kloster in Fürstenfeldbruck, es war sehr schön. In dem Bus gab es Musik und Klima.

"Danke an die Frau Korbmacher und die Förderer für den tollen Tagesausflug. Das Nymphenburger hat uns sehr gefallen, weil es so groß war und interessant. Das Beste von allem war der Ammersee. Er war einfach überragend cool."

Wir danken der TEVANKO Stiftung und deren großzügigen Förderern für die umfassende finanzielle Unterstützung, die den Kindern diesen besonderen Tag ermöglichte.

Eine letzte Frage der Jugendlichen: "Machen wir nächstes Jahr wieder so eine tolle Reise?" - Was wollen wir mehr?!

2016

Winter

Die Weihnachtsferien werden von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen mit großer Freude erwartet. Es gibt aber Familien, darunter sind viele Alleinerziehende und auch Großfamilien, denen es in dieser Zeit nicht gut geht. Ganz besonders in dieser Zeit  leben die Kinder mit ihren Familien immer am finanziellen Limit.

Aber auch sie träumen nicht nur von Geschenken, sondern auch von einem ausreichend gedeckten Tisch. Mit Hilfe der TEVANKO Stiftung kann unser Verein "ghettokids - Soziale Projekte e.V." auch solche Träume verwirklichen.

TEVANKO finanziert seit Jahren für "unsere" sozial benachteiligten Familien die Lebensmitteleinkäufe. Gefüllte Einkaufstüten und Aktionen zum Stichwort "Weihnachtsbäckerei" lassen die Augen der Kinder strahlen.

© Susanne Korbmacher

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der TEVANKO-Stiftung im Namen unserer sozial benachteiligten Kinder, Jugendlichen und deren Familien für die auch im Jahr 2016 geleistete, großzügige Hilfe für unseren gemeinnützigen Verein!

2016

Sommer

Erfolgreiche Schulabschlüsse als Türöffner in eine hoffnungsvolle Zukunft

Liebe Spender, Freunde und Förderer,

dank Ihrer Hilfe und mit den vielen beschafften Lernmaterialien und durchgeführten Lern-Camps war unsere Sommeraktion „Bildungs-Supermarkt“ wieder sehr erfolgreich. So konnten die von „ghettokids e.V.“ betreuten Jugendlichen, – fast alle mit Migrationswurzeln – ganz ausgezeichnete Prüfungsergebnisse erzielen.

An unseren beiden Münchner Kooperations-Hauptschulen haben im Sommer 2016 insgesamt 212 Jugendliche an den Quali- und MSA-Prüfungen teilgenommen (118 / 94).
Von den insgesamt 118 Quali-Teilnehmern haben 82 den Qualifizierenden Mittelschulabschluss bestanden und 30 den Erfolgreichen Hauptschul- bzw. Mittelschulabschluss.

Von den 94 MSA-Teilnehmern haben 74 die MSA-Prüfung bestanden, 7 den Quali und 8 den erfolgreichen Hauptschul- bzw. Mittelschulabschluss. Das sind zusammen 89 bestandene Schulabschlüsse. Die wenigen "Durchfaller", die aufgrund zu kurzem Aufenthalt noch nicht genug Deutsch konnten, werden natürlich weiterhin gefördert.

Somit haben jetzt, von insgesamt 212 Prüflingen unserer Kooperationsschulen ganze 201 Prüflinge einen Abschluss in der Tasche. Ein tolles Ergebnis wie wir finden!

Und wie geht es jetzt mit diesen Jugendlichen weiter? Sie besuchen entweder die FOS, eine andere höhere Schulart oder fangen eine Berufsausbildung an.

Wir sind stolz auf die Jugendlichen und ihre Leistungen und sind sehr zuversichtlich, dass sie nun einen guten Weg für ihre Zukunft einschlagen können.

Wir bedanken uns noch mal ganz herzlich für Ihre zahlreiche Unterstützung – ohne Sie, liebe Spender, wären diese tollen Ergebnisse nicht möglich gewesen!

Mit ganz herzlichen Grüßen, Ihre
Andrea Aigner & Eva Kobor

TEVANKO Sommerbrief 2016
„Bildungs-Supermarkt – was wird gebraucht, um zu lernen“

 

An allen Schulen finden derzeit Prüfungen statt - so auch an den Kooperationsschulen von „ghettokids e.V.“

Die bewährten „ghettokids“ - Lerncamps in Mathematik und Deutsch, die jeweils an 3 Tagen mit 80 Jugendlichen in vier Gruppen stattfanden, sind abgeschlossen.
Das intensive Lernangebot für das Fach Mathematik fand bereits im vierten Jahr statt und hat nachweisbar die mathematischen Fähigkeiten der Jugendlichen deutlich verbessert.

Besonders gespannt sind wir auf die Ergebnisse im Fach Deutsch, da das Lerncamp für dieses Fach in diesem Schuljahr zum ersten Mal angeboten wurde.
Die erfolgreiche Deutsch-Probeprüfung machte berechtigte Hoffnung auf bessere Prüfungsergebnisse als in den Jahren zuvor. Der Versuch war es mehr als wert.

Wir danken allen Spendern für ihr zusätzliches Engagement.

Viele herzliche Grüße, Ihre

Andrea Aigner & Eva Kobor

 

© Susanne Korbmacher